Programm...

 

 

 

 

1. Tag: Fahrt von Liechtenstein über Basel ins Burgund. Unser erster Aufenthalt wird (nach dem Mittagessen) Auxerre sein, eine der interessantesten Städte mit mittelalterlichem Kern. Wir werden die Kathedrale St. Etienne und auch die gotische Kirche von St. Germain besuchen, bevor wir nach Chissay fahren, wo wir im Hotel „Chateau de Chissay“ unseren Aufenthalt nehmen werden.

 

 

 

2. Tag: Die größten und wohl auch berühmtesten Schlösser der Loire stehen heute auf unserem Programm: Blois, das Schloß Ludwig XII. und Franz I.; Chambord, der Monumentalbau Franz I. und das kleine Privatschloß von Cour-Cheverny, ein seltsamer und strenger Gegensatz zu den anderen Schlössern der Region. Selbstverständlich pflücken wir auch die eine oder andere Blume am Wegrand.

 

3. Tag: Unser ersten Besuch gilt heute dem Schloß von Chenonceaux, das bis heute in Privatbesitz ist und sicherlich zu den schönsten Schlössern an der Loire zählt. Der einst königliche Bau liegt inmitten des Cher und seine Wellen erzählen heute noch die Geschichten von Katharina de Medici und Dianne de Poitiers. Im Anschluß wartet das kleine, romantische und von Frauenhand geplante Schlöß-chen von Azay le Rideau auf uns, das, nach Balzac, „wie ein geschliffener Diamant, von dem Indre eingefaßt, auf von Blumen verdeckten Pfählen“ mitten im Indre liegt und mit Chenonceaux um den Schönheitspreis wetteifert. Am Nachmittag besuchen wir noch Villandry, das aufgrund seiner großartigen Gartenanlage berühmt geworden ist.

 

4. Tag: Unsere Tour führt uns nach Westen bis Angers. Unsere Stationen auf dieser Strecke: Die Abtei von Fontevraud, einst Grablege der Könige Englands; Cunault, ein kleines Dorf mit einer wunderbaren romanisch- gotischen Kirche; Angers, das mit seiner Kathedrale und deren Glasfenster, mit den schönen alten Häusern, insbesondere aber mit den Teppichen von Anger im Schloß einen Höhepunkt unserer Reise bildet.

 

5. Tag: Trotz Aufbruchs- und Rückfahrtsstimmung wollen wir die Gelegenheit nützen, und noch einen kurzen Besuch in Germigny de Près und in St. Benoit sur Loire machen. Am Abend werden wir wieder zurück in Liechtenstein sein.

 

 

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 24. Juni 2010 um 11:04 Uhr)